Mit Gehstock und Arbeitskittel

Ein recht interessanter Artikel von Marina Delcheva im Vorfeld meines Beitrages zu Generationenwechsel und Fachkräftemangel für die Ecoplus auf dem Forum Alpbach. Im zweiten Teil des Artikels wird es zwar schräg, da falsch zitiert: “Wir sind jetzt schon zu produktiv.” Daß wir zu produktiv sind in unserer Gesellschaft, kann man sicher nicht behaupten. Aber wo gehobelt wird, da fallen Späne. Auch im Journalismus. Und so kann man über diesen Patzer im Artikel großzügig hinwegsehen. Ansonsten gut gemacht und informativ:

Die Bevölkerung wird immer älter, was viele Unternehmen vor Probleme stellt. Migration wirkt hier nur bedingt entgegen.

Wien. Unbestritten ist, dass die Österreicher immer älter werden. Ebenfalls unbestritten ist, dass sie weniger Kinder bekommen. Etwas umstrittener ist die Frage, wie sich dieser demografische Wandel auf die Gesellschaft und die Arbeitswelt auswirkt und wie man dem entgegentritt.

Eine Bevölkerungsprojektion der Statistik Austria von 2014 zeigt, dass die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter zwischen 2022 und 2037 deutlich sinken wird. Österreichs Bevölkerung ist im Schnitt 41,3 Jahre alt; das ist EU-Durchschnitt. In den nächsten Jahren wird dieser aber steigen. Für Betriebe bedeutet das, dass immer mehr Mitarbeiter in Pension gehen werden, während weniger, vor allem im qualifizierten Bereich, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Weiterlesen

Advertisements

New Work Interview

Im August wurden Michael Bartz (Prof. IMC FH Krems) und Thomas Schmutzer (Direktor KPMG) von Carmen Windhaber interviewt. Hier das Interview, das in der September Ausgabe des spendit magazin erschienen ist:

“Kürzlich führten wir einen Lunchtalk mit den beiden Buchautoren Michael Bartz und Thomas Schmutzer zu „New World of Work“ und dem zweiten Werk „Unternehmen der nächsten Generation“. Michael Bartz war langjähriger Industriemanager bevor er 2010 eine Professur an der IMC FH Krems annahm. Er forscht zum Thema „Digital Business Transformation“.  Thomas Schmutzer ist Director bei  KPMG Advisory und Präsident des Next Generation Enterprise Forschungsinstitutes. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als Technologie- und Organisationsberater beschäftigt er sich mit den Beratungsschwerpunkten Kundeninteraktion, Neue Welt der Arbeit und Transformationen.

Weiterlesen

Demografischer Wandel: „Im privaten Sektor geht es ums Überleben“

Spannenendes Interview mit Michael Köttritsch. Erschienen in “Die Presse” am 29.08.2018. Das Interview fand statt im Vorfeld meines Beitrages zu Generationenwechsel und Fachkräftemangel für die Ecoplus auf dem Forum Alpbach:

Bis 2025 werden 40 bis 60 Prozent der Arbeitnehmer aus dem Arbeitsleben ausscheiden, sagt Michael Bartz von der FH Krems. Er stellt sechs Maßnahmen vor, die Unternehmen ergreifen können, um ihren Fortbestand zu sichern.

Wenn nichts passiert, dann passiert durch den demographischen Wandel Folgendes, sagt Michael Bartz: “Bis 2025 werden 40 bis 60 Prozent der Arbeitnehmer aus dem Arbeitsleben ausschreiden. Im öffentlichen Sektor werden es 50 Prozent sein.” Die Erklärung dafür eist einfach: Die Babyboomer (Jahrgänge 1946 bis 1964) gehen in Pesnion, sagt Michael Bartz. Eine Lücke, die die nachfolgenden Generationen X (1965-79), Y (1980-94) und Z (nach 1994) nicht füllen können. Für den öffentlichen Sektor sei das problematisch. “Im privanten Sktor geht es um Überlegen: Diese Entwicklung ist für vielen Unternehmen ein Alptraum”, sagt Bartz, Professor am Department of Business der FH Krems, der heute bei der von ecoplus mitorganisierten Diskussion “Demographischer Wandel und seine Auswirkungen auf die Arbeitswelt von morgen” die Keynote hält.

Weiterlesen

New World of Work Experience Day in der Zentrale von Biogena in Salzburg

Die neue Welt des Arbeitens in der Praxis erleben, bewährte Best Practices kennenlernen und Erfahrungen austauschen. Das ist das Ziel des New World of Work Experience Days, zu wir Sie einladen.05-Biogena-Moderne-Arbeitswelten.jpg

Dieser Kompaktworkshop findet am 17. November in der neuen Zentrale von Biogena in Salzburg statt. Die Gestaltung der Zentrale wurde von A bis Z auf die flexiblen, offenen Arbeitsweisen des Unternehmens ausgerichtet.

Tagesprogramm

  • „New World of Work Impulsvortrag“ von Prof. Michael Bartz von der IMC FH Krems (Trends, Unternehmensbeispiele, Benchmarks)
  • Einführung in das Neue Arbeiten bei Biogena durch die Geschäftsführer Julia Ganglbauer, MSC & Roman Huber, MSc
  • Mittagessen im Biogena Bio-Bistro von Biogena und Erfahrungsaustausch
  • Betriebsbesichtigung Biogena Zentrale und Erfahrungsaustausch mit MitarbeiterInnen von Biogena während der Tour
  • „Wie kann ich das Neue Arbeiten in meinem Betrieb umsetzen und wie rechnet sich das?“ – Interaktive Q&A, Diskussion und Reflektion des Erlebten mit Prof. Michael Bartz

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Zusammenfassung der Ergebnisse im Format einer Business Graphik. Diese entsteht im Hintergrund live während des Workshops.

Beginn 9.00 Uhr, voraussichtliches Ende 14.30 Uhr

Teilnahmebeitrag pro Person: 1.200 EUR zzgl. 20% Umsatzsteuer

Der Workshop findet statt bei Anmeldung von mehr als 15 Personen (Rechnungsstellung erfolgt nach Teilnahmebestätigung nach Erreichen der MindestteilnehmerInnenzahl). Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 40 Personen limitiert, um einen interaktiven und fundierten Austausch sicherzustellen.

Anmeldung zum Workshop bitte per Mail an: thomas.schmutzer@nextgenerationenterprise.institute

In English:

Get to see the new world of work in practice, get to know best practices which work and exchange experiences. This is the purpose of the New World of Work Experience Day, run by the Next Generation Enterprise (NGE) Institute.

This very compact workshop format takes place on November, 17 at the new headquarters of the company Biogena in Salzburg, Austria. The design of these headquarters were entirely oriented at flexible and open workstyles.

Program

  • New World of Work key note of Prof. Michael Bartz of IMC University of Applied Sciences Krems (trends, industry examples, benchmarks)
  • Introduction to the Biogena way of working bei the leadership team members Julia Ganglbauer and Roman Huber
  • Lunch at athe Biogena organic food bistro and experience exchange
  • Tour through the headquarters and discussing experiences with Biogena employees during the tour
  • ‘How to implement New World of Work concepts in my firma and is there a Return on Investment?’ interactive Q&A, discussion and reflection with Prof. Michael Bartz

Participants will receive a summary of the workshop in a business graphics format. The business graphics are developed live in the background of the workshop.

Start: 9.00 am, expected end at 2.30 pm

Cost per participant: 1,200 EUR plus 20% Value Added Tax

The workshop will take place from more than 15 bookings on (invoicing only takes place after confirmation that the minimum booking number has been achieved and the workshop takes place). Total number of participants is limited to 40 persons in order to ensure interactive and in depth discussion and exchange.

The workshop will be held in German language. On request, we can arrange a personal translator (whisper interpreting) at your own cost.

Please send your registration request here:

thomas.schmutzer@nextgenerationenterprise.institute